Ein absolut beeindruckender Abend für uns alle -

das war die Lesung mit Joana Adu-Gyamfi am 2. September bei uns in der Refik-Veseli-Schule. Die bekannte Schauspielerin, die aus dem bereits verfilmten Roman The Hate U Give der amerikanischen Autorin Angie Thomas vorlas, hatte uns sofort in den Bann gezogen mit ihrer äußerst einfühlsamen und ausdrucksstarken Art vorzulesen. Sie versetzte sich so stark in die Rollen der jeweiligen Romanfiguren, daß wir mitten im Geschehen waren und niemandem langweilig wurde. Genauso interessant waren ihre persönlichen Antworten auf die Fragen aus dem Publikum oder vonseiten der Moderatorinnen, die uns sicher und souverän durch das Programm leiteten. Dabei gelang es Joana Adu-Gyamfi, uns noch einmal deutlich vor Augen zu führen, wie sehr die im Buch behandelten Themen Alltagsrassismus, Ausgrenzung und Autoritätsmissbrauch auch unsere Lebenswirklichkeit prägen. Gleichzeitig unterbreitete sie uns aus ihrer persönlichen Erfahrung Vorschläge, wie diese zu bekämpfen sind und wie am besten damit umzugehen sei. So hat bestimmt jeder von dieser Veranstaltung etwas für sich mitnehmen können!

  







Szenische Lesung mit Joana Adu-Gyamfi am 2.9.2019

Herzlich Willkommen zu unserer – inzwischen vierten – Lesung an der Refik-Veseli-Schule, diesmal mit der Schauspielerin Joana Adu-Gyamfi (Tatort, SOKO Leipzig, Polizeiruf 110), die aus dem Roman von Angie Thomas The Hate U Give lesen wird.

In dem gesellschaftskritischen Roman, der schon kurz nach seinem Erscheinen auf der New York-Times Bestsellerliste stand, geht es um die 16-jährige Starr, die ein Leben in zwei Welten führt: Auf der einen Seite wohnt sie mit ihren Eltern und zwei Brüdern in Heights Garden, einem sozialen Problemviertel in einer US-amerikanischen Großstadt, auf der anderen Seite besucht sie mit ihren Geschwistern eine Privatschule, in der sie zu den wenigen dunkelhäutigen Schülerinnen gehören. Als in einer Nacht Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie in die Öffentlichkeit der Medien…

Die Veranstaltung wird moderiert von Schülerinnen und Schülern der Refik-Veseli-Schule.

Wir freuen uns auf Euch/Sie am 2. September um 18 Uhr im Mehrzweckraum (Haus B).


Hier noch ein Photo von unserer letzten Lesung am 15.11.2018 mit Gerd Schönfeld, der aus seinen beiden Briefromanen aus der Sicht eines 14jährigen über die Zeit des Mauerbaus in Berlin vortrug. Dies war für alle ein beeindruckender Abend, vor allem, weil es Schönfeld verstand mit viel Humor und persönlichen Anekdoten diese Zeit für die Schüler lebendig und anschaulich darzustellen.




 
Wir haben 30 Gäste online